Kapitalanlagen

Seit Beginn der Finanzkrise werden Immobilien als Kapitalanlage für viele Menschen immer interessanter. Das „Betongold“ soll dem Anleger Sicherheit und Beständigkeit bieten, besonders in Zeiten, in denen die Börsenkurse schwanken. Für viele Anleger wird es immer wichtiger, ihr Geld inflationsgeschützt investieren zu können und Wertverluste zu vermeiden. Daher geht die Tendenz immer stärker zu Sachwerten wie Immobilien. Zusätzlich bieten Ihnen Kapitalanlagen einen besonderen Vorteil gegenüber anderen Anlagestrategien. Besonders in gefragten Gebieten können Sie Ihre Einnahmen durch Vermietung aufbessern und so langfristig ein passives Einkommen aufbauen. Denn eins ist gewiss: Jeder Mensch braucht Wohnraum.

Der Grundgedanke bei Kapitalanlagen ist der stetige Aufbau von Vermögen und Einkommen. Grundvoraussetzung ist eine rentable Vermietung, die Ihnen als Vermieter Einnahmen bringt. Diese sollten bestenfalls über den monatlichen Ausgaben liegen. In einigen Fällen lohnt sich der Kauf einer Kapitalanlage auch, wenn die Kosten anfangs höher als die Einnahmen sind. Denn bei stetiger Tilgung des Darlehens und Anpassung der Mieteinnahmen können Sie sich langfristig Gewinne aufbauen. Besonders wichtig sind bei diesem Vorhaben die Lage des Objekts sowie die Preise vor Ort. Diese sind auch auf lange Sicht wichtig, denn im Vordergrund steht immerhin die Wertentwicklung des Objekts. Der Wert sollte auf lange Sicht stetig steigen und bei einem möglichen Wiederverkauf weitere Gewinne bringen.

Gerne stehen Ihnen unsere Profis beratend zur Seite.

Vorteile von Immobilien als Kapitalanlage:

  • Wertstabilität
  • Langfristig zusätzliche Einnahmen
  • Steuervorteile nutzen
  • Stetiger Vermögensaufbau